Otoakustische Emissionen - OAE

Das Ohr ist ein Sinnesorgan, welches in der Lage ist einzelne Tonhöhen zu verstärken und andere zu schwächen. So wird uns ermöglicht, in lauter Umgebung unser Gegenüber zu verstehen.

Bei der Messung der otoakustischen Emissionen werden dem Ohr Töne unterschiedlicher Frequenz angeboten. Ein gesundes Ohr reflektiert die Töne über die Haarzellen der Cochlea (Schnecke). Diese Reflektionen können gemessen werden und geben Aufschluß über die Funktion des Innenohres.